27. Mai `08: Die Projekte von LEEZA in der Türkei und im Irak

Die „Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit“ (LEEZA) betreibt gemeinsam mit regionalen Partnerorganisationen mehrere Projekte im Nordirak, darunter Frauenhäuser, frauengeführte mobile Teams und Aufklärungskampagnen gegen Genitalverstümmelung (FGM).

Kiymet Ceviz und Thomas Rammerstorfer bereisen Anfang Mai den Nordirak und erzählen über die Arbeit von LEEZA und die aktuelle Situation im kurdischen Autonomiegebiet im Allgemeinen. Kiymet Ceviz berichtet weiters über das Frauenzentrum von LEEZA in der Osttürkei.

DSA Kiymet Ceviz ist in Dersim (Türkisch-Kurdistan) geboren und arbeitet als diplomierte Sozialarbeiterin bei Sozial Global Beratungszentrum für ältere Migrantinnen und Migranten „Terra“ sowie bei „Hemayat – Verein zur Betreuung von Folteropfern“ und bei der Caritas als Dolmetscherin (Kurdisch und Türkisch). Sie ist auch Delegierte bei der Wiener Integrationskonferenz.

Thomas Rammerstorfer ist Altenfachbetreuer sowie Aktivist beim Infoladen Wels und LEEZA.

 

 

Dienstag, 27. Mai 2008 – 20 Uhr

 

Alter Schl8hof

Dragonerstr. 22

4600 Wels

 

Veranstalter: Infoladen Wels – Linke Buchhandlung & Leeza Oberösterreich

 

http://www.breakout.at.tc

http://www.leeza.at

 

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Termine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s