Am 26. 12. in Wels: YES, WE CAN DANCE TO IT!

Das Skafestiwels „If I can’t dance to it…“ („…it’s not my revolution“) findet am Samstag, 26.12.2009 zum fünften Mal im Welser Schl8hof statt.

Einlass: 20 uhr Beginn 21.30

Line-up: Binder & Krieglstein – East-Folk Jazz Ragga, Graz

The Pond Pirates – Polka Jazz Rock, Salzburg

Pirata Rossa – Abschiedskonzert – Ska Swing Reggae, Steyr

Eintritt: 10/12 VVK: Infoladen Wels & Sbg, Black Horse Inn (Pub & Pension, Wels), Cafe Strassmair (Wels), Cafe Strom (Linz)

Band-Details: BINDER & KRIEGLSTEIN DER ANFANG: Rainer Binder-Krieglstein beginnt seine musikalische Laufbahn als Schlagzeuger bei der Wiener Downtempo-Pop-Band Toxic Lounge, der Melodic-Noise-Combo Sans Secours, sowie den Industrial-Rock-Legenden Fetish 69 und bei einigen Jazzbands.

DER DRUCHBRUCH: Mit seinen ersten beiden Alben „International“ (2002) und „Trip“ (2004) unter dem Namen BINDER & KRIEGLSTEIN legt er den Grundstock. Punkige Lo-Fi-Attitüde, trashiger Elektronik-Sound und eine gute Portion Humor zeichnen seine Musik aus. Er selbst bezeichnet sich übrigens als „das schwarze Schaf einer österreichischen Aristokraten-Familie mit einem Faible für hochprozentige Cocktails und schnelle Autos“.

DAS LETZTE ALBUM: „Mir macht es Spaß, Dinge zusammen zu bringen, die eigentlich nicht zusammen gehören“, sagt Binder-Krieglstein und trifft damit exakt den Kern des Ganzen. Shantel hat das neue Album „Alles verloren“ mitproduziert und deshalb gibt es jetzt auch World Music auf der neuen Platte zu hören. East-Folk trifft auf HipHop, Jazz macht mit Ragga gemeinsame Sache, und hohe Samplekunst wurde mit Akustikinstrumentierung verbunden. Darüber hinaus wie immer intelligente Texte, die mit einer guten Portion Humor etwas erzählen und auch etwas zu sagen haben. Das Album platzt fast vor skurrilen Ideen und vermixten Stilen. www.myspace.com/bikri

THE POND PIRATES „Holt den Anker ein und setzt die Segel!“ Die neun Musiker aus Salzburg nehmen Kurs auf ihr zweites Album, soeben in einem zehntägigen Recording-Marathon eingespielt, arbeiten sie nun am Erscheinungsbild ihres zweiten Zöglings, der voraussichtlich im Frühjahr 2010 das Licht der Welt erblicken wird. Nach ihrem Debüt-Album mit dem gleichnamigen Titel-Track „Pirate Circus“, der auch auf FM4 regen Anklang findet, darf man nun sehr gespannt sein was diese sympathischen jungen Männer nachlegen werden. Ihren Musikstil beschreiben sie als Fusion aus Polka, Jazz und Rock, der schwingende Tanzbeine zur unweigerlichen Schlussfolgerung nach sich zieht. Da bleibt nur eins zu sagen: „Lasst die Puppen tanzen!“ www.myspace.com/thepondpirates

PIRATA ROSSA – Abschiedskonzert Schweiß, Blut, Tränen, Adrenalin, Liebe, Sex, viel Gefühl: Lässt sich das musikalisch unter einen Hut bringen? Nein? Ja? Pirata Rossa!! Pirata Rossa haben sich zusammengetan, um jede Halle in einen Schmelztiegel zu verwandeln. KonzertbesucherInnen vereinigen sich in ihren Händen zur brodelnden Masse. Das Rezept der neun Steyrer ist einfach aber effektiv: Mische Ska mit Swing, Reggae und einer Hand voll anderer Stilrichtungen und injiziere das Gebräu direkt in die Gehörgänge! Und dies vorerst zum letzten Mal, in Wels. Nach fünf Jahren „machen wir’s wie die ’sozialisten‘ – wir lösen uns auf!“ www.myspace.com/piratarossa

Auflegerei: MOVE BROS (Linz)

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter 1

2 Antworten zu “Am 26. 12. in Wels: YES, WE CAN DANCE TO IT!

  1. Ich kann den Hintergrund, diesen Beitrag zu schreiben, gut verstehen. Das ist mit Sicherheit vielen schon so ergangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s