Neu: Die Armenierfrage in der Türkei

In wenigen Wochen jährt sich zu 95. mal der Beginn des ersten großen Völkermordes des vergangenen Jahrhunderts, der Vernichtung der ArmenierInnen und anderer christlicher Minderheiten im damaligen Osmanischen Reich. Bis heute tut sich die offizielle Türkei schwer mit der Anerkennung der Fakten, was das Verhältnis zu den etwa 60 000 noch dort lebenden ArmenierInnen ebenso belastet wie das zum Nachbarland Armenien. Erst in den letzten Jahren scheint sich ein klammheimlicher Wandel zu vollziehen, spürbar in Kunst, Kultur und Medien, ebenso wie auch in der offiziellen Politik. Eine Verständigung zwischen den verfeindeten Nachbarn scheint in greifbare Nähe gerückt.

Sibylle Thelen fasst in ihrem schmalen Band die historischen Ereignisse noch einmal prägnant zusammen, der Schwerpunkt liegt jedoch auf den aktuellen Debatten zum Thema in der Türkei. Auf den knapp 90 Seiten gelingt es ihr den vielen Facetten des Dramas gerecht zu werden, wobei sie gänzlich ohne anti-türkische Polemik auskommt. Die derzeitigen Entwicklungen geben durchaus Anlaß zu hoffen, dass das Problem gelöst wird – spätestens zum 100. Jahrestag.

Thomas Rammerstorfer

Sibylle Thelen: Die Armenierfrage in der Türkei, Wagenbach 2010, Euro 10,20

Bestellen: info@infoladen-wels.at 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s