5. Jänner 2012: If I can’t dance to it… VII mit Pannonian Allstars Ska Orchestra, Skaputnik und Lampe

DO 5. Januar 2012: If I can’t dance to it… VII

PANNONIA ALLSTARS SKA ORCHESTRA
Ska Reggae Dub, Budapest

SKAPUTNIK
Ska Rock Jazz, Oberösterreich

LAMPE
Dub & Bass, Wels/Wien

ALTER SCHL8HOF WELS
Dragonerstraße 22, 4600 Wels

Der Abend vorm Dreikönigsfeiertag hat sich bewährt und wird beibehalten als Termin für das jährliche Skafestival. Es freut uns, dass wir für die siebte Runde das wunderbare Pannonia Allstars Ska Orchestra (PASO) in den Welser Schl8hof holen werden. Denn: Die zehnköpfige Ska-Reggae-Jazz-Dub-Band gehört nicht nur in Ungarn, sondern auch international zu den ganz Großen. Ihrer mitreißenden Energie kann sich kaum jemand entziehen. Mit PASO und den Support-Acts Skaputnik und Lampe ist also eine schweißtreibende Nacht zum Durchtanzen garantiert! Und wer sich’s eher aufs bewusste Zuhören versteht, ist auch gut bedient: Musikalisch technisch top und abwechslungsreich. Fette Beats und Bässe, tragende Bläsermelodien, Hammond-Orgel-Sounds, Instrumentalsoli, undund. Inhaltlich keine 0815 Schnulzentexte, dafür gesellschafts- und sozialpolitische Themen, Philosophisches, kritisch hinterfragte Normen, und, weil ein bisschen Spaß muss sein, Texte wie „Gib Ihm!“, die perfekt harmonieren mit der energiegeladenen Ska-Musik!

VVK-Karten um 10,- gibt’s hier: Infoladen Wels, Flogging Molly, Cafe Strassmair, Hermann’s Art of Shoes, Moden Neugebauer.

An der Abendkassa kosten die Karten 12,-

IF I CAN’T DANCE TO IT, IT’S NOT MY REVOLUTION

frei zitiert nach Emma Goldman, einer russischen Anarchistin, die Ende des
19. Jahrhunderts in die USA migrierte. Als sie bei einer Abendveranstaltung
ausgelassen tanzte, wurde sie zurecht gewiesen: Sich frei bewegen, und das
als Frau, so gehe das doch nicht. Goldman konterte: „I want freedom, the
right to self-expression, everybody’s right to beautiful, radiant things. If
I can’t dance to it, it’s not my Revolution!“
In diesem Sinne freuen wir uns auf ein Fest, wo Sexismus und Rassismus nix
verloren haben und – jetzt frei nach Rantanplan – auf „Frauen und Männer,
welche frei genug scheinen, um zu feiern!“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s