Rechtsextreme planen Treffen in Wels

„Heimatpartei“ kündigt Veranstaltung an – verurteilter Neonazi lädt ein

Die „Heimatpartei Österreich“ (HPÖ) spaltete sich 2007 von der „Nationalen Volkspartei“ ab, deren Führer letzte Woche wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt wurde. Für Samstag, den 10. März 2012, kündigt man nun einen „Info-Abend“ in Wels an. Der genaue Ort wird wie in der Szene üblich noch geheim gehalten, laut einem Welser HPÖ-Aktiven soll es sich aber um ein In-Lokal am Stadtplatz handeln.Das Parteiprogramm der HPÖ ist bewusst schwammig gehalten, dahinter stehen aber bekannte Neonazis und Rechtsextreme:

Veranstalter des „Info-Abends“ ist Mario WIELANDNER.Der Landesparteiobmann-Stellvertreter von Oberösterreich saß bereits wegen NS-Wiederbetätigung und Körperverletzung im Gefängnis. Geheilt dürfte ihn das nicht haben, auf facebook drohte er erst am 2. März 2012 den politischen Gegner: „hey ihr schweine !! wir kriegen euch alle …..“. Auf einer rechten Homepage kündigt er am 11. Dezember 2011 an: „dieses system ist zum untergang geweiht und ich werde helfen es zu zerstören“.

Ebenfalls angekündigt hat sich Daniela AIGNER, Mitglied des „Bundespartei-Vorstandes“. Auch sie macht aus ihrer Gesinnung keinen Hehl, posiert etwa auf facebook im T-Shirt mit der Aufschrift „88“ (für „Heil Hitler“). Als „Person, die sie inspiriert“ nennt sie den norwegischen Neonazi und verurteilten Mörder Varg Vikernes.

Partei-Führer ist Thomas Ingo EDELMANN. Auch er steht offen zu seiner Gesinnung, etwa mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „Nationaler Sozialist“.

Thomas Damböck, Antifa-Sprecher des Welser Infoladens, führt aus: „In der Szene ist Wels ja bekannt, insbesondere der Unwillen der örtlichen Staatsanwaltschaft gegen Neonazis aktiv zu werden. Während die NVP-Führer in Linz verurteilt wurden, erhob man in Wels gegen die Nazi-Liste „Die Bunten“ nicht mal Anklage.“ Als „designierter Landesparteiobmann“ wird mit Michael HONETSCHLÄGER auch ein Welser auf der HPÖ-Homepage genannt.

Insgesamt haben sich bis jetzt rund 30 Neonazis und Rechtsextreme aus Oberösterreich, Salzburg und Wien angekündigt.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Eine Antwort zu “Rechtsextreme planen Treffen in Wels

  1. Pingback: Verurteilter Nazi lädt zum HPÖ-Treffen nach Wels! « KPÖ Wels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s