Waffenschmuggel? Linzer FPÖ-Politiker und Witiko-Bund-Obmann in U-Haft

Als wir 2011 die Funktionärstätigkeit von FPÖ-Landesparteiobmann Mandy Haimbuchner für den rechtsextremistischen Witiko-Bund[1] publizierten[2] – er ist dort gar stellvertretender Vorsitzender  – schenkten wir dem eigentlichen Vorsitzenden, Robert Hauer, nur wenig Beachtung. Die hat er sich aber jetzt wirklich mal verdient, so berichtet die Tageszeitung „Österreich“ heute:

„Der Verfassungsschutz ließ nach monatelangen Ermittlungen Robert H. (60) festnehmen. Dem FPÖ-Politiker, Ex-Gemeinderat und ehemaligen Berufssoldaten wird jahrelanger illegaler Waffenhandel vorgeworfen.“

„Zu Hause in Linz fanden die Beamten ein riesiges Waffenarsenal: Maschinengewehre, Pumpguns, Handgranaten, Tausende Schuss Munition.“

Selbstverständlich gilt die Unschuldsvermutung. Schulden sollen aber Ursache für Hauers kriminelle Aktivitäten sein:

„Die Folge seien halbseidene Geschäfte gewesen. So gründete der Politiker den Verein WiKul, um Hilfsaktionen für Ungarn und Ex-Jugoslawien zu organisierten. Für die Ermittler nur Tarnung: Eben aus jenen Ländern bezog der Linzer die Waffen, mit denen er schwunghaft handelte.“[3]

Humanitäre Hilfe als Tarnung für Waffenschmuggel? Wenn das stimmt, ist es ja sogar für FPÖ-Verhältnisse widerlich. Laut ihrer homepage hatte WiKul aber noch andere Geschäftszweige, etwa den Vertrieb einer „revolutionären Lichttechnologie“ auch den Import von Pflegekräften „aus unterschiedlichen österreichischen Nachbarländern“[4] betrieb der Hauer-Verein. Wenn es um die Kohle geht muss anscheinend sogar der Rassismus zurückstecken.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s