Susanne Scholl liest im Bildungshaus Schloss Puchberg

Welser Antifa, OÖ. Netzwerk gegen Rassismus und Bildungshaus laden zum Politischen Aschermittwoch:

Kultur-Politische Aschermittwochs-Gespräche als Gegengewicht zur berüchtigten FP-Veranstaltung in Ried

WELS. Zum mittlerweile vierten Mal lädt die Welser Initiative gegen Faschismus am Aschermittwoch interessante Persönlichkeiten zum Dialog.

Heuer liest die bekannte Journalistin und Buchautorin Dr. Susanne Scholl im Bildungshaus Puchberg aus ihrem neuen Roman „Emma schweigt“ und stellt sich anschließend der Diskussion. „Wir wollen ein niveauvolles Gegenkonzept zum schenkelklopfenden Bierzeltrassismus anderer Aschermittwochsveranstaltungen“, meint Organisator Christian Stöbich und ergänzt: „Auch diesmal geht es wieder um Themen wie Migration, um das oft schwierige Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und um einen Blick über den Tellerrand hinaus“. Musikalisch begleitet wird die Schriftstellerin von der Welser AHS Lehrerin Rosi Dobringer, die mit eigenen Improvisationen am Keyboard auf die Texte eingeht.

Ein anregender Abend mit interessanten Menschen und traditionellem Heringkäse ist garantiert. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden gehen ans

Haus Courage der Caritas Flüchtlingsbetreuung in Wels.

Wann und Wo:  Mittwoch, 5. März 2014, 20 Uhr, Bildungshaus Schloss Puchberg, Wels“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s