Ab 21. April 2016 in Gunskirchen: Ausstellung Jehuda Bacon

Bilder eines KZ-Überlebenden ab 21. April in Gunskirchen

Die Marktgemeinde Gunskirchen lädt zum Besuch der Ausstellung „Ich bin Jehuda Bacon“ ein, die am Donnerstag, dem 21. April, um 19.00 Uhr in der Landesmusikschule Gunskirchen (Marktplatz 2) eröffnet wird. Der israelische Maler Jehuda Bacon stammt aus Mähren. Er hat als Jugendlicher mehrere Konzentrationslager überlebt. In Gunskirchen wurde er befreit.

Die Ausstellung, die von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen konzipiert und u.a. vom Zukunftsfonds, vom Mauthausen Komitee Österreich, vom Antifa-Netzwerk sowie von der Welser Initiative gegen Faschismus finanziert wurde, ist bis 15. Mai in der Landesmusikschule Gunskirchen zu sehen.

Am Freitag, dem 13. Mai, findet um 19.00 Uhr  in der Landesmusikschule Gunskirchen eine Finissage statt, bei der Jehuda Bacon anwesend sein wird. Der 86-jährige Künstler und Zeitzeuge steht dann für ein Gespräch zu Verfügung.

Näheres unter https://de.wikipedia.org/wiki/Jehuda_Bacon

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s